Kontakt / Anfragen
 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
02636 - 80 303
Mo - Fr 8.00 - 13.00 Uhr
  • 11sm1
  • 11sm2
  • 11sm3
  • 11sm4
  • 11sm5
  • 11sm6

Aktuelles zur 11sm

Am 23.10.2014 hat die Lok ihre jahrelange Heimat, die alte Lokhallen-Werkstatt verlassen. Sie wurde erfolgreich auf das benachbarte Vierschienengleis umgesetzt. Sie soll morgen in die Strahl-/Lackierhalle, um die letzten Arbeiten auszuführen. Damit kann nun auf den vorhandenen Meterspurgleisen die Lok in Bewegung komplettiert werden.
Der TÜV Nord wird in Kürze die Arbeiten begutachten und die erforderliche Prüfung der überwachungsbedürftigen Anlagen (Dampkessel und Druckluftanlage) nach §33 ESBO durchführen.

§33 ESBO - (Auszug)

(2) Mit dem Fahrzeug fest verbundene Dampfkessel sind planmäßig wiederkehrend alle drei Jahre einer inneren Prüfung zu unterziehen; diese Frist darf auf höchstens vier Jahre verlängert werden, wenn es der Zustand der Dampfkessel zuläßt. Eine innere Prüfung ist vor der Wiederinbetriebnahme erforderlich, wenn der Dampfkessel länger als zwei Jahre außer Betrieb war. In jedem Kalenderjahr ist - außer bei Lokomotivdampfkesseln und Heizdampfkesseln mit automatischer Regelung - eine äußere Prüfung durchzuführen.

(3) Durch Wasserdruck sind zu prüfen
1. Lokomotivdampfkessel
a) bei der Prüfung vor Inbetriebnahme,
b) bei der inneren Prüfung,
c) nach Kesselarbeiten, die die Betriebssicherheit beeinflussen können,

(4) Die Prüfungen und Fristverlängerungen sind von zugelassenen Sachverständigen durchzuführen; sie dürfen in einfachen Fällen bei Druckbehältern und sonstigen überwachungsbedürftigen Anlagen von Sachkundigen durchgeführt werden.

(5) Als Sachverständige sind zugelassen
1. die Ingenieure, die vom Eisenbahn-Bundesamt oder von der zuständigen Landesbehörde als Sachverständige anerkannt sind,
2. Sachverständige der Technischen Überwachungsvereine und der Technischen Überwachungsämter.

(6) Über Prüfungen und Fristverlängerungen sind Nachweise zu führen. An Dampfkesseln ist das Datum der letzten inneren Prüfung anzubringen.

  • Zylindersaugventile angebaut
  • Montage der Schwingen auf der rechten Triebwerkseite
  • Funkenfängereinrichtung eingebaut
  • Weiterbau der Schutzrohre für die Elektroinstallation
  • Fertigstellung des Ölpumpenantriebs an der Schwinge LH
  • Ergänzung diverser Entwässerungsstutzen
  • Anschuhen der verschlissenen Schieberschubstange
  • Musterfertigung des unteren Dommantels
  • Aufarbeitung der Strahlpumpen
  • Abdeckung für Handbremskurbel montiert.
  • Montage der Ventilspindeln des Dampfentnahmestutzens nach Fräsen der Vierkante
  • Bau der Schutzrohre der elektrischen Ausrüstung im Führerstand
  • Fräsen der angeschuhten Schieberschubstange
  • Einziehen von Kabeln in Leerrohre
  • Bau und Montage der Leerrohre im Führerstand, Deckenlampe montiert
  • Anbau der Spitzenlichthalter
  • Einbau der Türschlösser

  • Isolierung der Speiseleitungen
  • Aufarbeitung der Zylindersaugventile
  • Montage der Schwingen auf der rechten Triebwerkseite
  • Bau der Funkenfängereinrichtung
  • Umbau der Luftpumpenentwässerung
  • Fertigstellung des Spindelzuges für das Dampfheizventil
  • Weiterbau der Schutzrohre für die Elektroinstallation
  • Fertigstellung des Ölpumpenantriebs an der Schwinge LH
  • Ergänzung diverser Entwässerungsstutzen
  • Anschuhen der verschlissenen Schieberschubstange
  • Handbremskurbel aufgearbeitet, auf die geforderte Länge eingekürzt und Vierkant angepaßt.
  • Das Vakuummeter wurde zusammengebaut, die Skalenscheibe fehlt jedoch noch.
  • Die angearbeiteten Domhaubenteile wurden vom Karrosseriebauer abgeholt, sind jedoch nicht fertig gestellt.
  • Montage des Schornsteins und der Abdampfleitung des Turbogenerators
  • Demontage der Strahlpumpen zwecks Befundung
  • Weiterbau der Schutzrohre für die Elektroinstallation
  • Anlieferung des Vakuummeters und der Domhaubenteile
  • Montage der Handbremskurbel
  • Demontage der Ventilspindeln des Dampfentnahmestutzens zwecks Fräsen der Vierkante
  • Austausch der verschlissenen Paßschrauben an Schwingen
  • Nachschneiden der Gewinde in den Deckelrahmen der Wasserkästen
  • Montage zweier Wasserkastendeckel
  • Montage Einfülldeckel Wasserkasten links samt Rahmen
  • Aufarbeiten des Ölheizventils (Nachdrehen der Dichtflächen, Erneuerung des gerissenen Gewindeeinsatzes)
  • Montage der Zylindersaugventile
  • Richten und Anreißen der angeschuhten Schieberschubstange
  • Aufarbeiten des Läutewerkanstellventils (Nachdrehen der Dichtflächen)
  • Montage des aufgearbeiteten Läutewerkanstellventils
  • Nachschneiden der Gewinde in den Deckelrahmen der Wasserkästen
  • Montage des Vakuummeters
  • Bau der Rohrleitungen vom Sauger/Vakuumleitung zum Vakuummeter
  • Bau der Schutzrohre der elektrischen Ausrüstung im Führerstand
  • Montage der Deckenlampe
  • Fräsen der angeschuhten Schieberschubstange
  • Montage Anstellventil Ölheizung
  • Nacharbeiten und Montage Wasserkastendeckel vorn rechts
  • Lackieren der Bodenbleche im Führerhaus
  • Zuschnitt der Unterkonstruktion für den Holzfußboden
  • Zuschnitt und Einbau der Bodenbretter
  • Anfertigung einer Bodenklappe
  • Montage des Wasserkastendeckels RH
  • Montage des Deckelrahmens und Einfülldeckel R
  • Montage Vorreiber an Werkzeugkastendeckeln
  • Bau und Montage Leerrohr zum Werkzeugkasten L
  • Fräsen der angeschuhten Schieberschubstange
  • Füllen des Abdampfschalldämpfers mit Koks
  • Füllen der Sandkästen
  • Einziehen von Kabeln in Leerrohre
  • Bau und Montage der Vakuummeterleitungen
  • Bau und Montage von Ösengriffen für die Wassereinfülldeckel
  • Einpassen der Schwingensteine in die Schwingen LH, LV
  • Montage der Saugleitungen an den Wasserkästen
  • Montage des Kohlekastenaufsatzes
  • Bau und Montage der Leerrohre im Führerstand, Montage der Deckenlampe
  • Füllen der Wasserkästen zwecks Dichtigkeitsprüfung
  • Anlieferung der Spitzenlichthalter und Türschlösser
  • Montage der Seitenwand am rechten Kohlekasten

  • Montage der Schutzrohre für die Elektrische Ausrüstung weit vorangeschritten
  • Montage von Steckdosen für die vorderen Loklaternen
  • Montage des alten Schalt und Sicherungskasten im Führerhaus
  • Schwingenlager fertig ausgebüchst und montiert
  • Entwässerung Läutewerk angefertigt und montiert
  • Entwässerung Schalldämpfer angefertigt und montiert
  • Entwässerung Ölvorwärmung angefertigt und montiert
  • Entwässerung Rauchkammer angefertigt und montiert
  • Abdampfleitung Turbogenerator im Bau
  • Schmierleitung zum Domöler im Bau
  • Kohlenschieber am linken Kohlekasten lackiert
  • Zuschnitt und Montage von Schutzrohren für die elektrische Ausrüstung
  • Bau von Entwässerungs und Regelleitungen für Luftpumpe und Druckregler
  • Fertigung von Beilagen für Gleitbahnen des Vorderwagens
  • Montage des Schornsteins
  • Bau von Entwässerungsleitungen für den Turbogenerator
  • Festlegung der Befestigung der Abdampfleitung des Turbogenerators am Schornstein
  • Bau von Entwässerungstrichter für Luftpumpe
  • Prüfung Druckluftanlage
  • Festlegung der Spindelverlängerung für die Strahlpumpen
  • Aufreiben der montierten Schwingenlager
  • Bau der Entwässerungsleitung des Turbogenerators
  • Bau der Entwässerungsleitung der Luftpumpe
  • Bau eines Schornsteinrings mit Halterung für das TurbogeneratorAbdampfrohrs
  • Montieren der Schwingen LV, LH
  • Ausbesserung der Wasserkastenbeschichtung fertiggestellt
  • Bau einer Entwässerungsleitung für den Fangtricher an der Luftpumpe
  • Bau von Spindeldurchführung für die Anstellspindeln in der Führerhausvorderwand
  • Bau und Montage eines Schutzbleches für das Schutzrohr am heizerseitigen Türausschnitt
  • Bau von Spindeldurchführung für die Anstellspindeln in der Führerhausvorderwand
  • Demontage des Schornsteins und der TurbogeneratorAbdampfleitung
  • Fertigstellung der Wasserkastenbeschichtung
  • Bau des Spindelzuges für das Dampfheizventil
  • beginnende Befundung der Steuerungsteile
  • Beseitigung des Längsspiels im Steuerbock
  • Auspressen von Stahlbuchsen aus Steuerungsteilen
  • Demontage und Aufarbeitung des Läutewerksanstellventils
  • Bau Haltering für Funkenfänger
  • Nachschneiden der Gewindebohrungen für die Wasserkastendeckel
  • Montage Wasserkastendeckel Links Vorne

 

  • Das Dach mit Dachaufsatz vom Führerhaus ist fertiggestellt. Alle Bremsluftleitungen sind verlegt. Der rechte Wasserkasten ist ebenfalls aufgesetzt.
  • Montage der vorderen Kreuzköpfe ist in Arbeit. Die Schieberstangen sind angepasst.
  • Reglerhebel mit Bock ist fertiggestellt.
  • Die Neufertigung der Domhaube ist bis auf das Sattelstück abgeschlossen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen